Medizinische Silbertextilien für die ganze Familie

FAQ´s

Schon vor Tausenden von Jahren waren die medizinischen und therapeutischen Aspekte von Silber bekannt. Die desinfizierende und antibakterielle Wirkung von reinem Silber nutzten auch die Römer schon und schrieben Silber sogar eine „magische Eigenschaft“ zur Wundheilung zu. Heute hat die moderne Medizin Silber als einer der wirksamsten natürlichen und antimikrobiotischen Hilfsquellen anerkannt und setzt es für eine Vielzahl von gesundheitlichen Produkten ein.

In Silberwäsche verstrickt oder verwoben, wirkt reines Silber antibakteriell und pilztötend, trägt damit zu einem natürlichen Wundschutz bei und beeinflusst die Hautflora positiv.

Mikroorganismen benötigen zur Existenz bestimmte Voraussetzungen wie Nahrung, Temperatur, Feuchtigkeit und möglichst große Oberflächen. Körpernah getragene Textilien wie Unterwäsche sind daher ideale Lebensräume für Bakterien und Pilze. Silberfasern verhindern deren Ansiedlung auf der textilen Oberfläche oder bewirken eine Beseitigung dieser Mikroorganismen und sorgen somit für Hygiene.

Die Silberfaser ist absolut unbedenklich, da sie mit reinem Silber ummantelt ist.

Silber verfügt über folgende Eigenschaften:

+ antimikrobiotisch, keimreduzierend
+ geruchshemmend
+ verdunstungsfördernd
+ wärmereflektierend
+ temperaturausgleichend
+ antistatisch: abschirmend gegen elektromagnetische Strahlung
+ therapeutische Wirkung
+ natürliche Wirkung: nicht giftig und enthält keine Rückstände von Chemikalien oder Pestiziden
+ Hilfe bei Verbrennungen

Die in unseren Produkten verwendete Silberfaser besteht aus einem Polyamidkern, die mit reinem Silber ummantelt ist. Durch diese Beschichtung ist das Silber dauerhaft mit der Oberfläche verbunden. Die Silberfaser wird im Stoff verstrickt, damit ist gewährleistet, dass die Silberfaser permanent im Produkt bleibt. Auch nach diversen Waschgängen verliert das Silber nicht seine Funktionsfähigkeit.

Um eine bestmögliche Wirkung bei empfindlicher Haut zu erzielen, sollte das Textil so oft wie möglich und enganliegend getragen werden. Die Tragedauer richtet sich nach der Schwere des Krankheitsstadiums.

Bekannt sind Allergien gegen Silberschmuck. Dieser wird jedoch oftmals aus einer bestimmten Legierung hergestellt. Unverträglichkeiten bestehen in der Regel nur gegen die anderen in Silberschmuck enthaltenen Metalle, wie z.B. Nickel. Die Silver-Skin® Silberfaser ist aus reinem Silber beschichtet und infolgedessen bedenkenlos.

Die eingesetzten Qualitäten stützen sich auf mehr als 4 Jahre Entwicklungszeit.
Zum Nachweis der biologischen Sicherheit sind Laboruntersuchungen von enormer Wichtigkeit. Diese Tests leiten sich aus standardisierten Prüfungen von Medizinprodukten her.
Die geprüften Qualitäten zeigten keine biologische Aktivität, keine Freigabe von zelltoxischen Substanzen und keine irritative (hautreizende) Wirkung.
Beide Institute bestätigen den Silver-Skin® Serien die Unbedenklichkeit für Ihre Haut,
die Prüfsiegel garantieren medizinisch getestete und schadstoffgeprüfte Textilien.

Darüber hinaus sind alle Silver-Skin® Artikel mit dem Öko-Tex Standard 100 sowie der CE- Kennzeichnung versehen. Mit dem CE-Zeichen bestätigt die Innovation Vertrieb Beratung Barbara Boss, dass die Erfüllung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen der einschlägigen EU- Richtlinie für Medizinprodukte (EG 2007/47/EG) gewährleistet ist.

Die Silver-Skin® Produkte werden während des gesamten Herstellungsprozesses nur mit ökologischen Ausrüstungen behandelt und enthalten daher keinerlei antibakterielle oder chemische Stoffausrüstungen

Bitte beachten Sie diese Pflegehinweise.

Silver-Skin®: 75% Baumwolle, 25% Silberfaser (silberummantelter Polyamidkern)

Folgende positive Eigenschaften weisen die eingesetzten Fasern auf:

Baumwolle

– weiche und glatte Oberfläche aus Naturfasern
– extrem saugfähig, nimmt die Feuchtigkeit auf und leitet sie von der Haut weg
– dadurch wird der Bildung oder Vermehrung von Bakterien auf der Haut entgegengewirkt
– pflegeleicht
– zu 100% biologisch abbaubar
Polyamid

– knitterarm
– scheuerbeständig
– resistent gegen Bakterien und eine Vielzahl von Chemikalien

Silber

– antibakteriell, keimreduzierend
– geruchshemmend
– verdunstungsfördernd
– wärmedurchlässig
– temperaturausgleichend
– antistatisch
– abschirmende und therapeutische Faser

Allgemeiner Hinweis:

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass aufgrund des Baumwoll-Faseranteils in den Silver-Skin® Produkten mit der Zeit ein Pillingeffekt auftreten kann. Es ist bekannt, dass Qualitäten aus Spinnfasern zum so genannten Pilling neigen.

Unter Pilling wird eine Knötchenbildung verstanden. Die Pills bestehen aus miteinander verknoteten Einzelfasern, die sich durch unterschiedliche Beanspruchungsarten aus dem textilen Verbund lösen und an der Oberfläche sichtbar werden. Besonders die mechanische und thermische Belastung der Kleidungsstücke in der Waschmaschine sowie im Wäschetrockner begünstigen dieses Verhalten. Deshalb sind unsere Silver-Skin® Produkte ausschließlich mit Leinentrocknung ausgezeichnet. Die positiven Wirkungen unserer Silver-Skin® Textilien auf die Hautflora, wie zum Beispiel die Minderung des Juckreizes, wird durch Pilling in keiner Weise beeinträchtigt.

Silver-Skin® erhalten Sie in allen gängigen Damen-, Herren- und Kindergrößen.

Um Ihre richtige Größe zu finden, können Sie sich ganz einfach an unserer Maßtabelle orientieren. Hier finden Sie gleichzeitig eine verständliche Messanleitung, die Ihnen bei der Bestimmung Ihrer Größe weiterhilft.
Prinzipiell sollte darauf geachtet werden, dass die Silver-Skin® Wäsche körpernah anliegt, um einen guten Kontakt zwischen der Haut und dem Textil herzustellen und den positiven Effekt bei der versilberten Wäsche wirken zu lassen

Generell kommen die gesetzlichen sowie privaten Krankenkassen teilweise für Silberbekleidung auf. Unser Rat ist, sich entsprechend beim Arzt, der Krankenkasse oder Beihilfestelle im Voraus zu informieren.